Français
Allemand
Einstieg

Einstieg

Pierrafortscha (deutsch: Perfetschied), eine vorwiegend landwirtschaftlich geprägte Gemeinde, ist eine richtige grüne Lunge für die Kantonshauptstadt. 

Dank der von uralten Eichen gesäumten Fusswege ist sie ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer wie im Winter kann man hier Stille und weitgehend unberührte Landschaft geniessen. Die Gemeinde hat für Spaziergänger deshalb Parkplätze eingerichtet.

Lage und Bevölkerung

Am äussersten Ende des Saanebezirks angrenzend an den Sensebezirk liegt Pierrafortscha in nächster Nachbarschaft von Marly (Mertenlach) und von Freiburg, dem städtischen und wirtschaftlichen Zentrum des Kantons.
Die Zahl der Einwohner variierte von 146 im Jahre 1811 bis 242 im Jahre 1950 und hat sich heute bei ungefähr 150 Personen eingependelt. 28 % der Bevölkerung sind deutschsprachig.

Gemeindegebiet

Das Gebiet der Gemeinde Pierrafortscha umfasst 506 ha. Pierrafortscha grenzt an die Gemeinden Freiburg, Marly (Mertenlach), St. Ursen, Tentlingen und Villarsel-sur-Marly. 7,3 % der Fläche sind Wohngebiet, 69,6 % werden landwirtschaftlich genutzt, Wälder nehmen 22,1 % ein und 0,1 % sind unproduktiv.

Höchster Punkt : 780 m ü. M.
tiefster Punkt    : 554 m ü. M. 
mittlere Höhe    : 705 m. ü. M.


Gemeindesekretariat
Pierrafortschastrasse 58
1723 Pierrafortscha